• Jutta Heupel

Gibt es die Work Life Balance eigentlich noch?

Aktualisiert: Sept 11

Warum gibt es sie eigentlich? Woher kommt dieser Begriff? Und warum ist es so wichtig, dass wir sie pflegen? Darüber werde ich in diesem Artikel schreiben. Auch wenn viele anderen denken, dass es sie eigentlich gar nicht mehr gibt, seit wir in oder mit der Pandemie leben.



Woher kommt der Begriff Work Life Balance eigentlich ?


Definitiv kommt der Begriff aus dem Englischen. In den USA spricht man auch von der Work Family Balance. Im deutschsprachigen Raum stattdessen wird er als Vereinbarkeit betrachtet.


Elisabeth von Thadden (Autorin und Journalistin) schrieb in einem Artikel für Die Zeit im Jahr 2001: “In Europa vollzieht sich eine beachtliche Gegenbewegung zur kompletten Verfügbarkeit für den Arbeitsmarkt. Eine Gegenbewegung, die darauf zielt, den Einzelnen nicht nur als Funktionsträger im Betrieb, sondern als Person mit Verantwortung für eine Familie und die eigene seelische Gesundheit zu respektieren.” (Zitat Wikipedia)


Warum gibt es sie eigentlich ?


Gar keine so einfache Frage. Ich gehe mal davon aus, dass die Menschen so viel gearbeitet haben um eine Karriere anzustreben. Dabei haben sie vergessen, dass sie als Mensch ihre mentalen und körperlichen Limits erfahren haben. Man selber überschätzt seine mentalen Energien und achtet eher auf die körperlichen Grenzen.


Unser Gehirn ist aber immer mit unserem Körper connected. Und wenn wir mental zu viel arbeiten, kickt uns das Gehirn auch schon mal ins Aus → Schwächeanfall! Das sind dann die ersten Signale, die wir bekommen.


Meist ist der Burnout die Folge davon, dass die Menschen sich darauf besinnen, warum sie eigentlich existieren: Nämlich um zu leben!

Und dass es wichtig ist, die Balance zwischen dem persönlichen Leben und dem beruflichen zu pflegen.


Wikipedia schreibt dazu übrigens:


“Die Thematik der Work-Life-Balance hat für die Einzelperson je nach Lebensalter und Lebenssituation andere Schwerpunkte, auch in Abhängigkeit von der individuellen Antwort auf den Sinn des Lebens und der eigenen Auffassung von Glück. Ein großer Teil der Erwerbstätigen möchte Zeit mit den eigenen Kindern verbringen oder hat sich die Aufgabe gestellt, pflegebedürftige Angehörige zu betreuen. Für andere Personen steht etwa der Ausgleich zum Beruf durch Freizeit und Sport im Vordergrund, der Einsatz im sozialen, kulturellen oder politischen Bereich oder die Möglichkeit für ein Sabbatical als längere berufliche Auszeit, die Gewährleistung von Phasen der Erholung, eine Altersteilzeit oder Zeit für die Pflege der Gesundheit.”


Ein Sabbatical Jahr in Erwägung zu ziehen, kann durchaus helfen dem Stress und Druck den wir durch die Arbeit und unserer Gesellschaft fühlen und erleben, zu fliehen.

Es ist wohl mehr die Reißleine zu ziehen, als zu fliehen. Denn mit solch einem Jahr ist es einem durchaus bewusst, dass der Körper an sein Limit gekommen ist.


Warum ist es so wichtig, dass wir unsere Work Life Balance pflegen ?


Sollten wir sie nicht pflegen, riskieren wir, dass unser persönliches Leben und auch das berufliche, komplett aus den Fugen gerät. Und mit uns die Menschen, die uns sehr nahe stehen.


Ein Burnout lässt sich da meist nicht vermeiden und das heisst im Klartext minimum 1 Jahr nicht 100% lebensfähig zu sein. Von dem finanziellen Verlust mal ganz abgesehen, entweicht jegliche Energie unserem Körper und die kleinen Freuden des Lebens sehen wir nicht wirklich.


Die Arbeit die wir fast täglich ausüben, ist ein wichtiger Bestandteil unseres Lebens. Gesetzt den Fall, dass wir daran Freude haben und wir mit Spass daran gehen. Dann erst gibt sie uns auch die Bestätigung und die Motivation weiter zu gehen und an uns zu arbeiten.


Und nur dann empfinden wir auch diese positive Befriedigung und erleben unser persönliches Leben wesentlich entspannter, als wenn wir unter Stress und Druck arbeiten. Dabei spielt es keine Rolle, ob wir manches Mal mehrere Stunden arbeiten und ein anderes Mal wesentlich weniger. Wichtig ist doch, dass wir uns dabei gut fühlen und später schöne Stunden mit Freunden und Familie genießen können.


Gibt es sie denn noch oder gehört sie zur Vergangenheit ?


Wenn Du bis hierher gekommen bist, dann hast Du Dir vielleicht eine Idee dazu gereimt.

Es gibt sie! Auch wenn sich momentan alles miteinander vermischt. Und gerade deswegen, ist es umso wichtiger sie zu pflegen und die Balance zwischen Arbeit und Privatleben zu halten.


Es liegt an uns selber was wir daraus machen. Denn sie zu pflegen, ist ganz allein Deine Entscheidung und niemand kann sie Dir abnehmen. Den Schritt musst Du ganz allein gehen.


10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen