• Jutta Heupel

Die Magie des Nordens

Ich weiß noch, dass das erste Zusammentreffen damals mit der dänischen Freundin meines Bruders anders war. Besonders! Ihr Printing war nicht wie das, was ich sonst als kleines Mädchen gewohnt war. Sie war groß und schlank, hatte langes, sehr blondes Haar und blitzblaue Augen.


Allerdings war da etwas, was mich faszinierte. Was war es denn?



Die Dänen und ihre Haltung ihrer Umwelt gegenüber

Du stehst ihnen gegenüber und sie grinsen dich an. Einfach so. Und du wirst dich fragen: “Lacht er oder sie mich an oder aus?” Du kannst dir sicher sein, dass sie dich anlachen.


Es hat etwas mit Respekt und Vertrauen zu tun. Sie respektieren grundsätzlich den Menschen, dem sie gegenüberstehen. Und das Vertrauen geben sie, weil sie sich selbst trauen. Das ist der Grund, warum sie dich anlächeln und nicht auslachen.


Vertrauen wird in den nordischen Ländern sowieso großgeschrieben. Ich hatte es ja schon mal in einem LinkedIn Beitrag erzählt. Es gibt überall im Land kleine Stände, wo du Dinge kaufen kannst und dann das Geld in der Kasse lässt. Ohne, dass dich jemand kontrolliert. Oder du bezahlst es mittels einer Mobiltelefonnummer digital ein. Das ist seit einigen Jahren normal.


Dieses Urvertrauen für und miteinander, gibt ihnen die Möglichkeit, viel lässiger mit ihrer Umwelt zu kommunizieren. Und wenn es nur ein Lächeln ist.


Transparenz ist an der Tagesordnung

Möchtest du ein Haus in Dänemark kaufen, dann kannst du sicher sein, dass nichts vertuscht wird. Alles wird ganz offen und transparent kommuniziert. Denn seien wir mal ehrlich: Wollen wir etwas vertuschen, kommt es irgendwann raus und den potentiellen Hauskäufer … den hast du vergrault.


Oder nehmen wir doch mal die Mitarbeiter, die sich ganz offen über ihre Gehälter unterhalten. Darüber machen die Dänen kein Geheimnis. Das dürfen die KollegInnen gerne wissen. Auch hier gilt das “Für und Miteinander”. Denn so können die Menschen abschätzen, ob sie ein gerechtes Gehalt bekommen.


Die transparente Kommunikation ist ein normales Thema und wird großgeschrieben. Sowohl Zuhause als auch im Unternehmen. Und da kommen wir wieder auf das Vertrauen zurück. Ohne Vertrauen keine Transparenz.


Wer es nicht versteht und nicht anwendet, der oder die hat in Dänemark keine lange Zukunft.


Empathie als Schulfach in der Grundschule

Seit 1993 wird Empathie als Pflichtfach an den dänischen Grundschulen gelehrt. Es wurde als nützlich empfunden, da Zuhause Empathie nicht immer vermittelt wird. Einen Artikel dazu findest du hier.


Der dänische Staat und die ErzieherInnen sind damals davon ausgegangen, dass es der Gesellschaft nur guttun kann. Denn heute ein empathisches Handeln anzuwenden, ist für alle eine Bereicherung. Davon können die Bildung und die Wirtschaft nur profitieren.


“In einer Demokratie geht es um Empathie und darum, Entscheidungen für die Allgemeinheit zu treffen - nicht fürs eigene Wohl.” (John Hickenlooper)


Die dänische Lebensphilosophie ist der Schlüssel für unsere Unternehmenskulturen

Die dänische oder auch skandinavische Lebensphilosophie nennt sich Hygge. Der Ursprung liegt in Norwegen und wird sehr groß in Dänemark zelebriert. Bekannt durch gemütliches Teetrinken mit Keksen und Kerzenlicht. Besonders im Winter vor Weihnachten.


Dass da allerdings noch viel mehr dahintersteckt, wissen die meisten gar nicht. Hygge ist tatsächlich ganzheitlich zu sehen. Sprich es betrifft das Privatleben und auch den Job. Auch wenn es die Skandinavier selbst eher im Privaten anwenden.


Hygge ist etwas, was uns Menschen einfach guttut. Und warum sollte es sich nur auf unser Privatleben begrenzen? Glück darf sich auch gerne in unserem beruflichen Alltag breit machen.


Die Benefits sind da sehr klar:

  • Glückliche Mitarbeiter

  • Motivierte Mitarbeiter

  • Loyale Mitarbeiter

  • Happy Family

Wenn du glückliche, motivierte und loyale Mitarbeiter im Unternehmen beschäftigst, kannst du dir sicher sein, dass sie nicht mit Quit Quitting arbeiten werden. Sondern alles versuchen, damit der Arbeitgeber am Ende des Jahres profitable Bilanzen hat.


Meine persönliche Beziehung zu Dänemark

Es scheint so, als hätte ich schon sehr früh die dänische Lebensphilosophie verinnerlicht. Die Offenheit und Neugierde was alles Neue betrifft, vertraulich und respektvoll miteinander umzugehen.


Diese Werte sind für mich schon immer selbstverständlich gewesen. Und das war es wohl auch, was die dänische Freundin (heutige Ehefrau) meines Bruders mir damals kommuniziert hat. Es war anders und es fühlte sich für mich gut an.


Das hat lange Jahre angehalten. Als ich noch in Hamburg lebte, bin ich fast jedes Wochenende bei meinem Bruder an der Schlei gewesen. Dort leben so viele Dänen, dass man in vielen Orten in Schleswig-Holstein die dänische Minderheit gegründet hat.


Fazit: Du musst nicht in Dänemark leben, um ihre Lebensphilosophie zu leben. Das geht überall! Und genau das möchte ich den Menschen in Deutschland, Schweiz und Österreich nahebringen. Mit einer Hygge - Plattform die eine Art “Online Hygge - Zentrum” wird.


Du wirst also in Zukunft noch mehr von mir erfahren. Na, … hast du Bock darauf? Lass es mich hier mit deinem Kommentar wissen. Es hilft mir die Plattform so aufzubauen, dass auch du dort deinen Spaß haben wirst.


- Make the Work a Better Place. -




33 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen